Ankommen


 

Schon die Ankunft auf Korfu ist ein Erlebnis: die Start- und Landebahn des Flughafens "Ioannis Kapodistrias" ist mit knapp 2400 Metern recht kurz; desweiteren ist sie auf der einen Seite ganz, auf der anderen Seite teilweise von Wasser umgeben, weshalb hier nur erfahrene Piloten landen dürfen. Die Straße in den Süden der Insel verläuft unmittelbar hinter der Bahn, so dass sie bei jedem Start kurzfristig gesperrt werden muss.

 

 

Das Spektakel der startenden und landenden Maschinen kann man am besten vom Aussichtspunkt Kanoni beobachten oder - wie hier im Bild - von der gegenüber liegenden Halbinsel Analipsi oder - direkt von unten - auf dem Verbindungssteg Perama. Eine derartige Nähe zu den Flugzeugen würde man in Deutschland aus Sicherheitsgründen wahrscheinlich gar nicht zulassen.